proPlant-Beitrag "Keine Routine bei Getreidefungiziden" (April-Heft 2017 der Agrar-Zeitschrift LOP )

Keine Routine bei Getreidefungiziden – proPlant (LOP April 2017)
Wie Prognosemodelle erleichtern, Fungizide im Getreide präzise und angepasst an das örtliche Infektionsgeschehen einzusetzen, beschreiben Julia-Sophie von Richthofen und Thomas Volk (proPlant GmbH). Sie bewerten auch die Ausgangslage im Frühjahr 2017 in Deutschland. Beispielsweise gibt es deutliche regionale Unterschiede hinsichtlich Gelbrost und Septoria tritici im Weizen unter Berücksichtigung des Infektionswetters der vorausgegangenen Monate. Zusätzlich geben Sie Tipps angesichts der aktuellen Situation bei Fungizidresistenzen und Sortenresistenzen.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.